Kontakt

Mit der Technik von heute auf morgen vorbereitet

Der Hybrid-ready Olio Condens 8000i von Bosch

  • Zuverlässig, effizient und unab­hängig von öffentlichen Gas­netzen heizen
  • Bequem einbauen dank kom­pakten Ab­messungen und redu­ziertem Gewicht
  • Einfach in wenigen Schritten auf Gas um­stellen oder Wärme­pumpe ergänzen

Wenngleich Wärme­pumpe und Gas-Brenn­wert­techniken in aller Munde sind, spielen Öl-Kessel in der Wärme­ver­sorgung von Häusern ohne un­mittel­baren Zugang zum Erd­gas­netz weiter­hin eine ent­scheidende Rolle. Umso wichtiger, dass auch diese Tech­nik weiter­gedacht wird: Zuverlässige Wärme­bereit­stellung und modernste Öl-Brenn­wert­tech­nik – das bietet der neue Olio Condens 8000i F/FM von Bosch.

Bosch Thermotechnik
Quelle: Bosch
Bosch Thermotechnik
Quelle: Bosch

Einfach individuell installieren

Ein Bauteil fällt beim neuen Olio Condens 8000i F/FM be­son­ders ins Gewicht – und zwar positiv: Durch die neue Alu­minium Sili­zium Wärme­zelle ist der Olio Condens 8000i F in der Stand-Alone-Varia­nte (Olio Con­dens 8000i F) fast 40 Kilo­gramm und in der Tower-Variante (Olio Con­dens 8000i FM) rund 50 Kilo­gramm leichter als sein jeweiliger Vor­gänger. Die Alumi­nium Silizium Wärme­zelle kommt auch beim ent­sprechen­den Gas-Brenn­wert­kessel zum Ein­satz, was die Ver­wen­dung ein­heit­licher Werk­zeuge und Ersatz­teile ermög­licht. Auch die verrin­gerten Ab­mes­sun­gen des Olio-Con­dens erleichtern SHK-Profis die Instal­lation. Der Olio Con­dens 8000i F/FM verfügt über eine rück­seitige Iso­lierung, die im Hand­um­drehen ent­fernt ist und den direk­ten Zu­griff auf alle notwendigen Bauteile ermöglicht. Die Instal­lation der hy­drau­lischen Kom­po­nenten erle­digen Hei­zungs­bauer flexibel ent­sprechend der örtlichen Ge­geben­heiten im Hei­zungs­keller. So sind diese ent­weder senk­recht nach oben oder seitlich – je nach Belie­ben links oder rechts – mit einem schwenk­baren Bau­satz installier­bar.

Sicher und flexibel heizen

Der neue Olio Condens 8000i F kann in der Stand-Alone-Vari­ante durch alle lie­genden Wasser­speicher mit einem Fas­sungs­volumen von 135 bis 200 Litern er­gänzt werden. Bei neben­stehenden Speichern steigt dieses Volu­men auf bis zu 400 Liter. In der kom­pakten Tower-Variante verfügt der Olio Con­dens 8000i FM über einen inte­grierten Warm­wasser­speicher mit einem Fassungs­volumen von 120 Litern. Der Olio Con­dens 8000i F/FM ist ab Werk eben­so mit einem Sicher­heits­ventil, einem Ent­lüfter und einem Mano­meter ausgestattet. Diese Kom­po­nenten sind zertifiziert. Der Einsatz eines Abgas­tem­peratur­wäch­ters ist beim Olio Condens 8000i F/FM nicht not­wendig. Der neue Öl-Brenn­wert­kessel von Bosch verfügt weiter­hin über eine zwei­stufige Leistungs­anpassung, die je nach Vari­ante bei 11/19 und 12,5/25 kW liegt. Neben der ver­besser­ten Wärme­tauscher­konstruktion sind ebenso die Brenner­start­verhältnisse des Olio Condens 8000i F/FM an­gepasst worden. Das Ergebnis: Der neue Olio ist effizienter bei einem deutlich verrin­gerten Schad­stoff­aus­stoß.

Bewährte Technik weiter­gedacht

Anpassungsfähig ist der neue Olio Condens 8000i F/FM nicht nur in Sachen Instal­lation und Leistung, sondern auch im Ver­bund mit anderen Tech­nologien. Bereits Ende dieses Jahres wird es mög­lich sein, den Olio Con­dens 8000i F/FM an eine Wärme­pumpe anzu­binden. Hierfür bedarf es weder einer zu­sätz­lichen Indoor-Unit noch eines Puffer­speichers. Der Olio Condens 8000i F/FM ist dann hybrid­fähig. In wenigen Schritten lässt sich der Kessel außer­dem auf Erd- oder Flüssig­gas um­rüsten. Mit dem Olio Condens 8000i F/FM steht einem mög­lichen Brenn­stoff­wechsel in der Zu­kunft so­mit nichts im Weg.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG